NRZMyk@HKI

Das vom Robert-Koch-Institut und dem Bundesministerium für Gesundheit berufene Nationale Referenzzentrum für Invasive Pilzinfektionen (NRZMyk) ist Ansprechpartner für Ärzte und Mikrobiologen aus ganz Deutschland bei Fragen zur Diagnostik und Behandlung invasiver Pilzinfektionen. Neben einer gezielten Beratung bietet das NRZMyk auch spezielle diagnostische Verfahren zum Nachweis von invasiven Pilzerkrankungen an. Es kooperiert dabei mit anderen Referenzlabors weltweit.

Das NRZMyk ist angesiedelt am Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie – Hans-Knöll-Institut (HKI) in Jena.  

Mucorinfektion im Darm - Bitte um Mithilfe!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das französische Referenzzentrum für invasive Pilzinfektionen hat in den letzten 6 Monaten eine ungewöhnlich hohe Anzahl von Mucormykosen des Verdauuungstrakts / Darms beobachtet. Diese Infektionen traten alle bei Kindern (<15 Jahre) mit hämatologischer Grunderkrankung / Aplasie auf, als Erreger wurde Mucor indicus isoliert.

Wir bitten Sie um Ihre Mithilfe: Wenn bei Ihnen ähnliche / vergleichbare Infektionen (Mucormykose des Verdauungstraktes, oder Mucorinfektion durch Mucor indicus) aufgetreten sind, kontaktieren Sie bitte das NRZMyk unter nrzmyk@leibniz-hki.de oder telefonisch (03641-532 1441). Bitte asservieren Sie in diesem Fall die isolierte Stämme.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Oliver Kurzai
und das Team des NRZMyk